Einsätze


Previous Next

Einsatz 18

10.03.2020 14:30 Uhr THL 1

Verkehrsunfall mit mehreren PKW und einem Traktor

Spektakulärer Unfall auf B 85

Fünf Fahrzeuge – Drei Verletzte – 120 000 Euro Schaden

Ein spektakulärer Unfall hat sich gestern Nachmittag kurz nach 14 Uhr auf der Bundesstraße 85 zwischen Patersdorf und March ereignet.
An der Abzweigung nach Zuckenried war ein Audi-Fahrer aus dem Altlandkreis Viechtach in Richtung Patersdorf unterwegs. Zu der Zeit herrschte leichter Dauerregen und die Straße war nass. Auf der Gefällstrecke wollte der Mann nach links in Richtung Zuckenried abbiegen. Weil ihm aber eine schwere landwirtschaftliche Zugmaschine der Marke Deutz, entgegenkam, musste der Audi-Fahrer anhalten und warten.
Dies hatte offenbar eine in die gleiche Richtung fahrende 55-jährige Corsa-Fahrerin übersehen und fuhr auf den verkehrsbedingt wartenden Audi auf. Ein Honda, der ebenfalls in Richtung Patersdorf fuhr, konnte zwar seinerseits noch anhalten, dies gelang aber einem
vierten Fahrer, einem ebenfalls  in  Richtung  Patersdorf fahrenden 21-jährigen
Passat-Lenker nicht mehr. Auch er hatte offenbar die vor ihm stehenden Fahrzeuge übersehen und fuhr auf den Honda auf. Weil er aber gleichzeitig nach links lenkte und ausweichen wollte, geriet er auf die Gegenfahrbahn, wo sich die schwere Zugmaschine zügig bergauf näherte. Dies schilderte einer der beteiligten Fahrzeug-Lenker.
Die Zugmaschine wurde von einem 22-Jährigen aus Österreich gelenkt, der den Schlepper nach dem Kauf in der Oberpfalz nach Österreich überführen wollte und wohl deshalb auf der B 85 in Richtung Passau unterwegs war. Die Zugmaschine erfasste den Passat frontal. Das geschah mit so großer Wucht, dass die Zugmaschine mit ihrem linken Vorderrad über Motorhaube und Dach des Passat fuhr und dadurch nach rechts kippte. Anschließend stürzte sie eine etwa sechs Meter tiefe Böschung hinab, überschlug sich und blieb mit herausgerissener Vorderachse auf einer Wiese liegen.
Der Fahrer der Zugmaschine war offenbar nicht angegurtet und wurde aus der Kabine geschleudert. Er wurde mit mittleren Verletzungen ins Krankenhaus Zwiesel eingeliefert, ebenso der Passat-Fahrer und die Corsa-Fahrerin. Alle Pkw-Insassen kommen aus dem Altlandkreis Viechtach.
Bei dem Unfall waren die Feuerwehren Patersdorf, Ruhmannsfelden und Arnetsried unter der Leitung von Kommandant Markus Weiß zur Verkehrsregelung und Fahrzeugbergung im Einsatz. Auch Kreisbrandmeister Thomas Märcz war an der Unfallstelle.
Das BRK war mit Einsatzleiter Martin Fleischmann und insgesamt sechs Fahrzeugen vor Ort, darunter auch ein Fahrzeug der HvO Ruhmannsfelden.
Die Bundesstraße B 85/11 war für mehrere Stunden gesperrt, weil für die Zugmaschine ein Kranwagen aus Deggendorf anrücken musste. Der Gesamtschaden beträgt 120 000 Euro.

Quelle: PNP 


Drucken