Previous Next

Einsatz 19

24.04.2019 16:27 Uhr THL1

Motorradfahrerin bei Ruhmannsfelden verletzt

Urlauberin wurde beim Überholen von einbiegendem Auto erfasst – 4000 Euro Sachschaden

Isolde Deiser 


Ruhmannsfelden.
 Am Mittwoch ereignete sich gegen 16.30 Uhr auf der B 11 bei der Aral-Tankstelle ein Unfall.

Da um diese Zeit großes Verkehrsaufkommen herrschte, hatte sich aus Richtung Patersdorf an der Bundesstraßen-Ampel eine längere Autoschlange gebildet. Ein Autofahrer in dieser Schlange wollte eine 36-jährige Autofahrerin aus Ruhmannsfelden, die vom dortigen Supermarkt-Parkplatz kam, nach links in die Bundesstraße Richtung Patersdorf einbiegen lassen. Eine 59 Jahre alte Motorradfahrerin aus Gütersloh, die in Richtung Deggendorf unterwegs war, fuhr gleichzeitig an der Autoschlange vorbei und stieß mit dem Auto der Frau zusammen.

Der auf seinem Motorrad vorausfahrende Ehemann hatte den Crash über Funk mitbekommen und kehrte sofort an die Unfallstelle zurück. Seine Frau war durch den Zusammenstoß gestürzt und hatte sich mittelschwere Verletzungen zugezogen. Sie wurde mit dem Sanka nach Viechtach ins Krankenhaus gebracht. Die Fahrerin des Pkw blieb unverletzt. Den Sachschaden an den beiden beteiligten Fahrzeugen schätzt die Polizei auf zirka 4000 Euro.

Der Unfall ereignete sich am zweiten Urlaubstag des Ehepaares aus Gütersloh, den die beiden mit dem Wohnmobil in Rebling verbringen.

Erste Hilfe leisteten die „Helfer vor Ort“, Kreisbrandmeister Thomas Märcz war ebenfalls an der Unglücksstelle. Die Feuerwehr Ruhmannsfelden unter Einsatzleitung von Kommandant Rudi Edenhofer war mit vier Fahrzeugen im Einsatz und leitete den Verkehr, abwechselnd aus jeder Richtung, halbseitig an der Unfallstelle vorbei. Da aus beiden Fahrzeugen Öl und Flüssigkeiten ausgelaufen waren, musste nach deren Bergung die B 11 gereinigt werden von der Freiwilligen Feuerwehr.

 

 

Quelle: PNP


Drucken